Unser Ziel

Wir spüren mit großer Dankbarkeit den Segen und die Veränderungen bei den Menschen, die aus unserem Einzugsgebiet, dem Vierländereck am Bodensee kommen. Der Herr wirkt durch das Werkzeug Theophostischer Gebetsdienst große Dinge. Insofern spüren wir den Ruf, TPM für Christen aller Konfessionen im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Wir sind unbedingt an Kontakten, Vernetzung und Zusammenarbeit interessiert und dankbar für Anfragen und Begegnungen.

Was gefällt uns besonders?


Besonders fasziniert uns an TPM, dass der Seelsorger ohne Diagnose und Lösungsvorschläge arbeitet und dem „zu beseel-sorgenden Menschen“ die größtmögliche Freiheit gewährt wird, um zu den Kernlügen zu finden, die sein Leben bisher bestimmten.

Ausbreitung

TPM breitet sich derzeit weltweit und konfessionsübergreifend aus. Bei Katholiken stößt es vor allem auch deshalb auf positive Resonanz, weil sich damit neue Möglichkeiten in der geistlichen Begleitung, im Heilungsdienst und sogar in der Beichtpastoral eröffnen. Wo Fehlhaltungen nach wiederholtem Bekennen nicht verschwunden sind, können diese nun von der Wurzel her angegangen werden.